Wir haben vergeblich gehofft: in diesem Jahr wird es kein Domherrnfest in Essenheim geben. Untersagt, abgesagt. So traurig das ist, aber wir müssen einfach vernünftig sein. Das Virus lässt es nicht zu, dass wir uns nahe kommen, feiern. Das Heimtückische an Covid-19 ist: man sieht es nicht, man merkt nicht, wenn es da ist - alles wirkt eigentlich normal. Lassen Sie sich bitte nicht täuschen: Covid-19  i s t  da. Verzichten wir also auf unser Dorffest, schweren Herzens, aber weil es richtig ist. Wir haben uns jetzt wochenlang dramatisch eingeschränkt, unsere Rechte und Freiheiten geopfert - mit Erfolg. Zerstören wir nicht leichtsinnig, was wir erreicht haben. Bleiben wir Disziplinen. 
Und als ob das noch nicht genug wäre: leider muss ich auch alle Feste  für unsere Kleinen , das Sommerfest der Kitas z.B. absagen. Das tut mir besonders weh, aber es geht wirklich nicht anders. Mindestens bis September werden wir ohne leben. Enttäuschend für unsere Kinder, ihnen wird ein schöner Teil Kindheit gestohlen - das ist unfair.
Winfried Schnurbus
Ortsbürgermeister
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.