Skizze / Sicht von obenSüdansichtPlatzansicht SüdTreppenzugang NordTreppenzugang Süd 

Da hat uns Covid-19 einen gewaltigen Strich durch die Rechnung gemacht! Eigentlich sollten Sie, unser Bürgerinnen und Bürger am 14. April im Kunstforum sagen, wie Sie sich die Neue Mitte vorstellen. Gute Ideen sind gefragt! Doch daraus wird nun nichts. Wer weiß, wie lange Covid-19 noch unser Leben bestimmt, einschränkt?! Doch wir wollen und können nicht warten! Mehr als 10 Jahre hat sich nichts getan – das soll nicht wieder passieren! Wir haben Ihnen die Bürgerbeteiligung versprochen – wir halten unser Wort. Nur, es geht nicht so wie gedacht. Deshalb werden wir in Kürze hier ein kurzes Video veröffentlichen, indem Sie unsere Vorstellungen wiederfinden. Schauen Sie es sich an und schreiben Sie uns Ihre Ideen, Vorschläge und Kritik – das ist Bürgerbeteiligung In Zeiten der CORONA-Pandemie. 

Wir, die Mitglieder des Rats haben die Investoren, die infrage kommen, zu Gast gehabt. Deren Vorstellungen haben uns beeindruckt. Wir haben die eingeladen, die ihre Vorstellungen an das alte Ortsbild anlehnen. Die haben wir eingeladen, denen bewusst ist: Essenheim soll Essenheim bleiben. Doch die Investoren sind nur für die beiden Hauptgebäude zuständig. 

Wir, die Essenheimerinnen und Essenheimer, werden den „Park der Begegnung“ selbst gestalten. Wir sammeln Ihre Ideen und machen daraus das Konzept. Wie Sie in dem Video sehen, haben wir Wasserspiele vorgesehen, eine Boule-Bahn, Arkaden, Bänke und Grünflächen. Wir wollen aber auch ein altes Backhaus dorthin verpflanzen - direkt bei Eisdiele und Café. Kein „Backes“ nur zum anschauen, nein, hier soll wirklich gebacken werden. Brot wie zu Großmutters Zeiten. Ein Heimatmuseum wird uns zu einem Streifzug durch Essenheims Geschichte einladen, gestaltet von unserem Geschichtsverein soll es die Geschichten Essenheims erzählen - unter der Erde, gemauert aus Kalksandstein. 

Darüber einen Kubus: Glas, Holz und Stahl werden als architektonischen Kunstwerk zu einer Multifunktionshalle geformt. Diskussionsrunden darin mit Politikern, Zeitgenossen, Sportlern und anderen sollen Leben in unsere Mitte bringen. Vorleseabende, Musikabende sollen nach dem Stress des Alltags Besinnlichkeit bringen. So könnten wir weiter unsere Ideen niederschreiben. Doch wir wollen Ihre Wünsche, Ihre Vorstellungen wissen. Haben wir Ihre Phantasie gekitzelt?

Dann schreiben Sie uns: entweder per email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder einfach einen Brief an Gemeinde Essenheim, Hauptstr.2, 55270 Essenheim.

Wir freuen uns darauf, steigen Sie ein in unseren Zug zur Neuen Mitte.

Winfried Schnurbus
Ortsbürgermeister

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.