Covid-19 setzt neue Grenzen! Der Kreis Mainz-Bingen hat entschieden: wir müssen auf das Virus reagieren. Ab sofort gilt:

  • Private Feiern in angemieteten oder öffentlichen Räumen nur noch mit genau definiertem Personenkreis und max. 25 Teilnehmern (Das betrifft z.B. Hochzeiten, Geburtstage u.ä.)
  • Feiern in Privaträumen nur max. 15 Personen – für beides gilt: Hygiene- und Schutzvorschriften!!!
  • Kein Alkoholverkauf an allen Wochentagen zwischen 0 und 6 Uhr
  • Maskenpflicht überall dort, wo Menschen dicht beieinander stehen und/oder länger zusammen sind.
  • Für Sportstätten und Sportarten gelten bis auf weiteres die bestehenden Regelungen.

Bitte, seien Sie nicht dumm! Schützen Sie sich und andere.

Winfried Schnurbus
Ortsbürgermeister

Das war’s – erst einmal! Lange haben wir uns gewehrt, doch jetzt müssen auch wir und Covid-19 beugen. Die Zahlen der Infektionen schnellen in die Höhe.

Ab sofort sind Geschäftsgänge ins Rathaus nur noch nach Terminabsprache möglich. Das betrifft auch die Sprechstunden.

Bitte haben Sie dafür Verständnis – es geht um unsere, aber vor allem um Ihre Gesundheit. Vereinbaren Sie Termine über die Tel. 06136-88225 oder über Email

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Unsere Carmen (Heinze) hilft – wie immer – freundlich und zuverlässig.

Diese Regelung gilt bis auf weiteres.

Winfried Schnurbus

Ortsbürgermeister

Es hat wirklich weh getan! Aber wir mussten wir in unserem Biotop/am Teich bei den Mönchswiesen nahezu alle Bäume fällen. Sie waren hohl und innen von einem Pilz befallen. Nachdem zwei Bäume umgestürzt und einige dicke Äste herabgestürzt waren, blieb uns keine andere Wahl. Was geblieben ist: ein trauriger Anblick. Das ändern wir, jetzt wird wieder aufgeforstet. Bäume, Büsche, Sträucher - bei den Fachleuten in der Verbandsgemeinde haben wir eine Auflistung der geeigneten (Trockenheit, Hitze) Pflanzen in Auftrag gegeben. Nun suchen wir natürlich Paten – Natur geht alle an. Jetzt kann jeder nicht nur von Natur reden sondern etwas tun. Wir, die Gemeinde, bieten Patenschaften für Bäume an. Wer mitmachen will, einen der Bäume oder Sträucher (gern auch mehr) spenden will, bei der Ortsgemeinde unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch (88225)/persönlich melden. Und weil wir keine halben Sachen machen: parallel werden  wir den sogenannten Essenheimer Graben renaturieren und von zerfledderter Billigplane säubern, damit wieder natürliches Wasser in den Teich fließt. Der nämlich war nahezu ausgetrocknet. Der Teich soll wieder die Heimat von Insekten und Kleintieren werden. Wir freuen uns auf breite Unterstützung.

Winfried Schnurbus
Ortsbürgermeister

 

Unsere Jugendlichen werden wieder eine richtig aktive, kreative Clique. Eric Schmahl, unser junges Ratsmitglied hat dabei den Hut auf. Der Gemeinderat hat einstimmig beschlossen, ihm diese große Aufgabe zu übertragen: unsere Jugendlichen sollen wieder unter dem Schirm der Gemeinde ihre Freizeit leben können. Eric - ein junger Mann für eine junge Truppe mit Ideen und Tatendrang: erst hat er alle Ratsmitglieder mit seinem Konzept überzeugt, jetzt will er sofort loslegen. Ideenschmiede nennt man das, was er plant: der erste Termin ist bereits am

Montag, den 12. Oktober um 19 Uhr im Jugendtreff am Bauhof

Und darum geht’s: Die Basis schaffen. Was brauchen wir? Was wollen wir? Wie gestalten wir unseren Treff? Was bleibt, was ist verstaubt und muss raus? – Fragen über Fragen. Die sollen der Startschuss sein und am Montag geklärt werden. Von alle gemeinsam. Wer hat Bock mitzumachen? Alle sind herzlich willkommen. Wie sagte Eric dem Bürgermeister: „Die Jungen werden es euch zeigen, die haben richtig Lust drauf.“ Und in einem hat er schon recht gehabt: die Jugendlichen beziehen die Verantwortliche auf Gemeindeseite von Anfang an voll mit ein, nämlich Doris Schmahl, die 1. Beigeordnete. Und noch besser ist: die Zwei reden viel miteinander, ziehen an einem Strang. Gut so.
Lieber Eric: viel Erfolg!!! Wer gerne noch mitmachen möchte meldet sich einfach bei Eric Schmahl (Tel. 0152-06227256).

Winfried Schnurbus
Ortsbürgermeister

 


Nachdem die Renovierungsarbeiten nun abgeschlossen sind, haben wir ab Donnerstag, 8.10.wieder zu den üblichen Zeiten geöffnet.
Ein ganz herzlicher Dank geht an unsere ehrenamtlichen Helfer, durch deren Einsatz die Bücherei so schnell renoviert werden konnte.
Wir sind gespannt auf eure/Ihre Meinung.
Das Büchereiteam

Zur Information:

Die Verbandsgemeinde Nieder-Olm möchte Bürgerinnen und Bürgern sowie Unternehmen positive Rahmenbedingungen für ihre Klimaschutzaktivitäten schaffen. Ein eigenes Förderprogramm der Verbandsgemeinde ist daher auch Teil des durch die Nationale Klimaschutzinitiative geförderten Klimaschutzkonzepts und gilt als Meilenstein der Maßnahmenumsetzung.

Weiter lesen...

Winfried Schnurbus
Ortsbürgermeister

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.