Herzlich Willkommen auf den Seiten der Ortsgemeinde Essenheim!

Auf der HOMPAGE werden nur die neuesten 3 Artikel angezeigt.

Über Aktuelles finden Sie alle vorherigen Artikel.

 

 
Anschrift:
Hauptstraße 2
55270 Essenheim
Tel.: 06136 - 88225
Fax: 06136 - 88804
E-Mail:
gemeinde@essenheim.de 

 

Ortsbürgermeister:
Winfried Schnurbus (Abwesend)
E-Mail:
rathaus@essenheim.de
Sprechzeiten:
Di. und Do. 17.00 - 19.00 Uhr

Verwaltung:
Carmen Heinze
Bürozeiten:
Mo. und Mi. 08.00 - 10.00 Uhr
Di. und Do. 16.30 - 19.00 Uhr

Liebe Essenheimerinnen und Essenheimer, leider mussten wir Mitte März das DallesCafé wegen Corona schließen.
Nach über 4 Monaten freuen wir uns endlich wieder für Sie zu öffnen.
Natürlich müssen auch wir uns an die Corona Verordnung halten, d.h., dass Sie vom Betreten der Räume, bis Sie an Ihrem Platz sitzen, eine Maske tragen müssen.
Die nächsten Termine sind der 17. Juli und der 07.August, an denen wir das Café ab 15.00 Uhr für Sie öffnen.
Nach den Sommerferien versuchen wir wieder Ihnen alle 14 Tage Kaffee und Kuchen anbieten zu können.
Wir freuen uns Sie endlich wieder zu sehen Ihr Dalles Team.

Nachdem der Zirkus Hallygally in allen 3 Kitas den Wackelzähnen den Übergang in die Schule erleichtert hat und ich sehen konnte, wie viel Spaß Kinder und Eltern hatten, habe ich die Artisten nach Essenheim eingeladen. Der Zirkus gastiert im „Thielepark“, das ist die Grünfläche gegenüber der Straße „In der Bruchwiese“. Er gibt zwei Vorstellungen für diejenigen, die in diesem Jahr zu Hause bleiben oder erst demnächst in die Ferien fahren. Das Wetter wird schön und ich freue mich, wenn Sie und Ihre Familien dieses Angebot nutzen.
Näheres entnehmen Sie bitte dem „Flyer“
Der Termin ist Sonntag, der 12.07 und die Vorstellungen beginnen um 15 Uhr und 17 Uhr.
Ich wünsche allen viel Spaß und freue mich, dass es wieder etwas Abwechslung gibt.
 
Doris Schmahl
1. Beigeordnete

 

 

KONZEPT „BÜCHEREI 2025“- ein voller Erfolg 

 Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen der Bücherei haben es sich auf die Fahne geschrieben, Veränderungen voran zu bringen und die Bibliothek zu einem Ort der Begegnung werden zu lassen- für Jung und Alt.

Es begann mit der Ausarbeitung eines Konzeptes zur Zukunft der Bücherei mit Unterstützung des Landesbibliothekszentrums im Rahmen eines mehrtägigen Workshops. In unzähligen Stunden wurde gemeinsam recherchiert, überlegt, wurden Statistiken erstellt und ausgewertet, Ideen gesammelt, bis schließlich ein Konzept auf dem Tisch lag. Für das professionelle Layout konnte eine Mitarbeiterin einer Werbeagentur gewonnen werden. Schließlich wurde es noch vor dem Corona-Lockdown dem Gemeinderat präsentiert.
Das vorrangige Ziel: Die Bibliothek vom reinen Ausleihort zu einem Ort der Begegnung für alle Bürgerinnen und Bürger umzugestalten.
Es stellte sich die Frage, wie diese Ideen und Ziele bei klammen öffentlichen Kassen finanziell umgesetzt werden konnten.
Mit Hilfe des Konzeptinhaltes konnte ein Finanzunternehmen aus Mainz als Spender für die Umsetzung gewonnen werden. Zeitgleich gab es vom Bundeslandwirtschaftsministerium ein Förderprogramm des ländlichen Raumes, bei dem sich kleinere Büchereien bewerben konnten. Die Durchführung organisierte der deutsche Bibliotheksverband. Bei der Beschreibung der geplanten Maßnahmen in dem Förderantrag konnte auf die Ergebnisse des Konzepts zurückgegriffen werden.
Jetzt kam die Zusage der Bewilligung des Antrages. Das Geld muss zweckgebunden für die Umgestaltung ausgegeben werden. Konkrete Planungen gibt es bereits, denn bis Ende des Jahres soll das Projekt abgeschlossen sein. Nun fehlt nur noch ein neuer Anstrich der Wände - das wäre das i-Tüpfelchen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.